TopBar

Die LED Taschenlampe

Taschenlampen sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Die Einsatzwecke für diese Lampen sind sehr vielseitig und finden in den verschiedensten Situationen des Alltags Anwendung. In den Sommermonaten kann es schon mal sein, dass durch ein starkes Gewitter der Strom ausfällt. Eine Taschenlampe kann helfen, sich dann zum Sicherungskasten zu orientieren oder die Zeit bis zum Ende des Stromausfalls zu überstehen.

Neben der eigenen Wohnung besitzen viele Menschen eine Taschenlampe im Handschuhfach ihres Autos. Wer schon mal am Abend oder bei Nacht eine Panne hatte und einen Reifen wechseln musste, weiß wie nützlich eine Taschenlampe sein kann. Weitere Anwendungsgebiete finden sich noch in vielen weiteren Bereichen. Zum Beispiel im Outdoor-Bereich, beim Camping usw. kann eine gut funktionierende Taschenlampe wertvoll sein.

Warum eine LED-Taschenlampe sinnvoll ist

camping

Gerade beim Camping ist eine funktionierende Taschenlampe sehr wichtig. Aber auch funktionale Kleidung darf nicht vergessen werden!

Für viele liegt in der LED-Technik die Zukunft. In der Tat, hat die Technik auch im Bereich der tragbaren Lampen viele Vorteile. Der größte Pluspunkt ist dabei der geringe Stromverbrauch. LED-Beleuchtung braucht in der Regel sechsmal weniger Strom als eine normale Glühbirne. So brauchen die Batterien einer LED-Taschenlampe nicht so oft gewechselt werden, was u.a. Geld spart.
Ein weiterer Vorteil der LED-Technik ist, dass es ohne gesundheitsgefährdende Stoffe wie Quecksilber auskommt. Ist sie kaputt, braucht sie so nicht in den Sondermüll geworfen werden, sondern kann im ganz normalen Hausmüll entsorgt werden.

Weitere Vorzüge, sind die hohe Lebensdauer von LED bis zu 50 000 Stunden und die hohe Lichtausbeute. Auch wenn LED-Beleuchtungen nicht ganz so stark wie beispielsweise Halogen sind, bringen sie dennoch eine gute Beleuchtung dorthin, wo sie gebraucht wird. Außerdem ist es möglich, LED-Lampen mit verschiedenen Lichtfarben auszustatten, was so auf den kleinen Raum einer Taschenlampe mit anderen Leuchtmitteln nicht mit der Einfachheit möglich wäre. Auch wenn es bei Tischlampen in der Regel nichts bringt verschiedene Leuchtfarben zu verwenden, ist es dennoch möglich.

Wie funktioniert LED?

LED ist die Kurzbezeichnung für Leuchtdiode. Dabei handelt es sich um ein lichtemittierendes Halbleiter-Bauelement. Die elektrischen Eigenschaften der LED, besitzen dieselben Eigenschaften wie jede andere Diode auch. Nur mit dem Unterschied, dass die LED durch den Strom zum Leuchten angeregt werden. Dabei wird meist nicht nur sichtbares Licht produziert, sondern auch Infrarotlicht und ultraviolette Strahlung. Bei der LED-Beleuchtung ist es möglich, diese in den verschiedensten Farben, je nach Wellenlänge leuchten zu lassen. Was diesbezüglich möglich ist, kann eindrucksvoll beim LED-Fernseher beobachtet werden.